Spielbericht: TSV ULFEGRUND – ESV Walburg 2:3 (0:2)

Einen idealen Auftakt erwischten wir ins Kalenderjahr 2010. Dabei gelangen uns mal gleich unsere ersten Auswärtspunkte überhaupt. In Anbetracht der Tatsache, dass Ziegenhagen auch auswärts gewonnen hat, war das auch bitter nötig.

In der ersten Halbzeit boten wir, insbesondere defensiv, eine sehr gute Leistung. Im Prinzip hatten die Gastgeber überhaupt nur eine nennenswerte Torchance, die hatte es jedoch in sich. Bei uns war es ähnlich, da wir zwar öfters in die Räume gut hineinspielten, den letzten Pass aber immer eher ungenau gestalteten. Nach gut einer halben Stunde gingen wir aber trotzdem in Führung als Sven Raddatz wunderschön den frei stehenden Daniel Brandl bediente, der überlegt am Torwart vorbei einschob. In Folge dessen hatten wir bis zur Halbzeit unsere stärkste Phase. Hier wurden uns auch zwei glasklare Elfmeter versagt. Davon ließen wir uns aber nicht unterkriegen, denn in der 40. Minute erzielten wir das 2:0. Torschütze war nun Sven Raddatz, der vorne als Einzelkämpfer in der ersten Halbzeit der beste Mann war.

Im zweiten Durchgang brachten wir die Gastgeber mit zwei individuellen Fehlern wieder ins Rennen. Denn nach 55 Minuten war der schöne Vorsprung bereits dahin. Doch im Gegensatz zur Hinrunde konnten wir nun zusetzen, und kreierten noch die ein oder andere gute Chance, die jedoch erstmal ungenutzt blieben. In der 75. Minute kamen wir allerdings dann doch zum Siegtreffer, als Sven Raddatz, den Ball auf Benjamin Horn weiterleitete, welcher mit kurzer Körperdrehung den Ball in die Maschen schob. In der Endphase versuchten die Gastgeber dann noch mal alles. Große Chancen hatten sie aber nicht mehr. Leider konnten wir keinen Konter mehr ideal zu Ende spielen, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden.

In der Summe war der Sieg verdient. So kann es denn gerne weitergehen. Unsere Neuen haben gleich gut eingeschlagen, und die Alten haben allesamt gut an sich gearbeitet. Insbesondere das zentrale Mittelfeld mit Michael Neugeboren, Daniel Brandl und Nils Mergard stand wirklich gut.

Es spielten:
Pascal Zimmermann, Tim Pleyer, Glenn Bergmann, Niklas Linge, Nils Mergard, Michael Neugeboren, Lukas Helmer (62. Andreas Horn), Daniel Brandl, Dirk Rübsam (68. Björn Achler), Benjamin Horn und Sven Raddatz.

Das Spiel der Zweiten in Laudenbach gegen die Zweite der SGM musste leider ausfallen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s